DSC_9920.jpg

PHILOSOPHIEABEND

 

​​Philosophie leidenschaftlich in Farbe gesetzt von Doreen Siegmund und Samuel Fink. Zwei Stunden zwischen Ratio, Glamour und gelegentlicher Tobsucht - es handelt sich schließlich um verrückte Zeiten. Es gibt einiges zu bereden, also lasst uns miteinander diskutieren oder auch schweigen, lachen und weinen, schämen und lieben. Danach wird dann vielleicht noch ein bisschen gemütlich in die Hände geklatscht.

 

Ein Philosophieabend powered by pampelmuse.

DSC_9962.jpg
DSC_0290.jpg

Bisherige Themen

 

Philosophieabend #7 - Schönheit und was davon bleibt

​Sagt der Eine zu dem Anderen: „Boah, bist du aber schön!“. Sagt der Andere: „Aha“. Das Schöne, unser verehrter Gegenstand der Liebe, eine Hure des Kapitalismus? - Nein! Naja, eigentlich schon. Ach schade… Wir wagen dennoch die Errettung des Schönen, ein Moment unseres Widerstands. Ist das aber schön.

Philosophieabend #6 - Arbeit zwischen Notwendigkeit und Entfremdung​

Arbeit hat viele Masken. Das Mysterium der Notwendigkeit der Arbeit zeigt sich hingegen nackt, fast schon obszön. Das unermüdliche Bienchen, dessen einzige Abwehr ein Todesurteil ist. Spätestens bei diesem Gedanken beginnt das Ideal des 'homo faber' wie eine bittere Pille zu stinken. Und die Frage bleibt: Ist der Mensch zum Arbeiten geschaffen?

Philosophieabend #5 - Inszenierung und Authentizität

Kichert die Inszenierung etwa noch über unser nacktes Ich, welches alles in allem einfach authentisch sein wollte und dafür seine Kleider in Brand gesetzt hat? Worin liegt die Macht der Inszenierung? Brauchen wir Authenzität oder Authentizität? Darf eigentlich noch an die Aufrichtigkeit geglaubt werden?Im Gespräch mit dem Fotografen Thomas Schlorke.

Philosophieabend #4 - Wahrnehmung und Wirklichkeit

Wir setzen uns die konstruktivistische Brille auf und die Wirklichkeit schaut zu, während die Wahrnehmung einem Schmetterling hinterher hetzt. "Es gibt nicht die einzig wahre Beschreibung der Wirklichkeit." (Putnam) Und nun müssen wir uns dem Schreckgespenst moderner Beliebigkeit stellen. Und die einzig wahre Wahrheit?... Goddbye my Love.

Philosophieabend #3 - Die Abhängigkeit von der Unabhängigkeit

​live bei www.twitch.tv/rmplkpfr

​​Schaltet euch ein und diskutiert mit.

Philosophieabend #2 - ​Meine Freiheit, deine Freiheit, unsere Freiheit

Laberrhababer. Dieser völlig oberflächlichen Inszenierung des Freiheitsbegriffs gilt es einen Ast in die Speichen zu werfen, dann mal gepflegt auf die Fressezu fliegen und im Aschluss ernsthaft die Grenzen und Weiten des eigenen Seins zu beleuchten. Albert Camus, Erich Fromm und die ganzen anderen ExpertInnen geben uns ein schönes Rüstzeug mit auf den Weg.

Philosophieabend #1 - ​Identität

Wie will ich wahrgenommen werden - wie will ich sein? Ausgrenzung schafft Identität. Ausgehend von Max Frischs Identitätsbegriff treten wir in einen Dialog über Selbstdarstellung und Fremdwahrnehmung. Was bedeutet das für unsere eigene Identität und die Idetität unseres Kollektivs.